ANM e.V.

A – N – M   Angelgemeinschaft Nördliches Münsterland

Was ist der ANM
Der ANM ist ein neu gegründeter Verein. Die Mitglieder sind der AV Lengerich, der ASV Ibbenbüren und der ASV Westkappeln.
Die Vereine haben ihre Eigenständigkeit behalten. Aber die Vereinsgewässer aller Mitgliedvereine wurden in einem gemeinsamen
Erlaubnisschein gebündelt. So das alle Vereinmitglieder der Mitgliedsvereine sämtliche Gewässer nutzen können. Des weiteren werden
die Jugendarbeit und der Naturschutz gefördert. Jeder Verein Zahlt eine Summe pro Mitglied in die ANM Kasse. Mit diesem Geld sollen
neue Gewässer erschlossen werden. Dieses ist auch mit dem Voskortsee zum ersten mal gelungen.
So das der Voskortsee das erste eigene ANM Gewässer ist.
 
Hinter diesem Verband stehen die Vereine
  • ASV –  Ibbenbüren
  • ASV – Westerkappeln
  • AV – Lengerich
Diese drei Vereine haben sich 2002 zusammen getan um ihren Mitgliedern eine größere Auswahl an Gewässern zu bieten.
 
Die Gründung der Anglergemeinschaft Nördliches Münsterland 
 
Viele kleine Angelvereine haben in den letzten Jahren  die gleichen Probleme .
Mitgliederschwund und hohe Kosten durch ständig steigende Pachten.
Je kleiner ein Verein ist, umso schwerer ist es, diese Probleme zu lösen. Vereine aus dem nähren Umfeld bieten auf Gewässer mit,
und so machen sich die Angelvereine zusätzlich das Leben schwer.
Auch der Angelverein Lengerich hatte diese Probleme. Über dieses Problem wurde im Vorstand oft diskutiert. Der Geschäftsführer des
Angelvereins Ibbenbüren wurde kontaktiert und man kam ins Gespräch. Man stellte fest, dass die Ansichten und Interessen in vielen Punkten gleich waren
und so tauschte sich der AV Lengerich und der AV Ibbenbüren und der mit dem AV Ibbenbüren mit guten Beziehungen verbundene ASV Westerkappeln u.a. über dieses Thema aus. Die Gespräche verliefen sehr erfolgreich. Es wurde nach Wegen der Zusammenarbeit gesucht. Die Selbstständigkeit der Vereine sollte erhalten bleiben.
Nach vielen Gesprächen setze sich dann die Idee durch, einen Verbund zu gründen. Dieses geschah in Form eines neuen Vereines.Mitglieder sollten die Vereine AV-Lengerich, ASV Ibbenbüren und ASV Westerkappeln sein.
Nun ging es an die Arbeit .Es wurden Erkundigungen bei Anwälten, beim Finanzamt und auch beim Gericht einholt .
Das war nötig, um alles so zu gestalten, das alle rechtlich in Ordnung ist.
 
Irgendwann stand die erste Satzung auf dem Papier. Aber so einfach war das nicht. Die Satzung musste etliche Male überarbeitet werden ,
bis die Mitgliedsvereine und auch alle anderen Institutionen ihr OK gaben.
Als Zweck des Vereines wurde festgelegt: Förderung der Jugendarbeit und des Natur- und Gewässerschutzes,
des weiteren sollte die Erschließung neuer Gewässer durch Kauf oder Pacht ein  Ziel sein.
Der neunte Satzungsentwurf stellte dann letztlich alle zufrieden.
 
Am 18.04.2001 war es soweit. Es wurde zur Gründungsversammlung eingeladen.
 
Gründungsmitglieder  waren :
AV Lengerich : Benno Heuer, Symen Hylkema und Klaus-Peter Lutterbeck
ASV Ibbenbüren : Wilfried Kösters,Heinz Schophius und Norbert Niermeyer
ASV Westerkappeln :Dieter Hehemann, Reinhard Lutterbeck und Helmut Dinkelmann
                                                                                   
An diesem Tag wurde die „ANM“ gegründet. Der Vorstand wird von allen Mitgliedsvereinen paritätisch besetzt.
Jeder Verein stellt 3 Vorstandsmitglieder, unabhängig von der Vereinsgröße.
Es wurden Ziele gesteckt und beschlossen.  Zum Beispiel wie hoch der Mitgliedsbeitrag der zugehörenden Vereine sein sollte.
Als gerechte Grundlage für die Beitragszahlungen wurde die Mitgliederzahl der Vereine zu Grunde gelegt .Es wurde beschlossen,
einen gemeinsamen Erlaubnisschein zu schaffen, der alle Gewässer der Mitgliedsvereine beinhalten sollte.
Zusammenarbeit bei der Gewässerpflege usw. sollte nun zur Tagesordnung gehören.
Nun gibt wes den“ ANM“ schon fast 4 Jahre .Wir blicken auf vier Jahre gute Zusammenarbeit zurück. Gemeinschaftsangeln der Senioren und
der Vereinsjugend gehören heute zum Alltag. Gemeinsame Arbeitseinsätze zur Gewässerpflege ebenfalls.
Es wurde inzwischen mit dem Voskortsee das erste ANM eigene Gewässer angepachtet .Wir haben viel erreicht .
Besonders die Vereinsmitglieder  der Mitgliedsvereine profitieren davon .Es stehen jetzt erheblich mehr Gewässer zur Verfügung,
Man kann sich heute aussuchen ob man an den Vereinseigenen Gewässern fischt, oder ob man nicht mal an ein Gewässer eines Mitgliedsvereines fährt.
 Ich denke wenn es einem gelingt, mal über den Tellerrand zu schauen, dann sind solche Dinge möglich.
 
Auch die Mitglieder des AV –Lengerich hatten Angst ihre Eigenständig zu verlieren. Und solche und ähnliche Bedenken gab es auch in Ibbenbüren
und Westerkappeln. Aber inzwischen setzt sich auch bei den letzten Vereinsmitgliedern die Erkenntnis durch, das der „„ANM“ für alle ein Gewinn ist.
Vielleicht wächst der“ ANM“ in den kommenden Jahren ja noch. Auch Vereine aus dem Umfeld können dem ANM beitreten.
Der Vorstand der Anglergeminschaft Nördliches Münsterland steht hierzu gerne Rede und Antwort.
 
Allzeit Petri Heil

Comments are closed.